Propädeutikum Physik, zweisemestrig

Das zweisemestrige Propädeutikum Physik setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Der erste Teil startet im Wintersemester am 13. November 2017 und endet am 2. März 2018, der zweite findet im Sommersemester 2018 vom 9. April bis 21. Juli statt. Ein Einstieg ist auch zum Sommersemester möglich.



Wintersemester (Teil 1)

Propädeutikum Physik im Wintersemester


Umfang:  6 SWS (Semesterwochenstunden)
Dauer:    ein Semester
Wann:    Von November bis Ende Februar

Themenübersicht
Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf der Mechanik, deren Konzepte, Fragestellungen und Methoden die Grundlage bilden für die wissenschaftliche Untersuchung aller weiteren physikalischen Phänomene. Die im Schulcurriculum nicht enthaltenen aber notwendigen mathematischen Hintergründe werden in Form kleiner Exkurse besprochen und an Aufgaben geübt. In die Vorlesungen sind Übungen integriert.

1. Kräfte und Drehmomente
2. Translationen und Newtonsche Axiome
3. Arbeit, Energie und Leistung
4. Kreisbewegungen
5. Rotation starrer Körper



Sommersemester (Teil 2)

Im Gegensatz zum Wintersemester setzt sich der zweite Teil des Kurses im Sommersemester aus drei unabhängigen Vertiefungsmodulen zusammen, die einzeln oder kombiniert besucht werden können. Wir beraten Sie gerne persönlich in der Wahl einer sinnvollen Kombination von Fächern beziehungsweise Modulen angepasst an das von Ihnen angestrebte Studienfach. Zur fachspezifischen Beratung.

Vertiefungsmodul „Technische Physik“


Umfang: 2 SWS
Dauer:   ein Semester
Wann:   Von April bis Juli
                                                                                                                                                            
Themenübersicht
Dieses Vertiefungsmodul wendet sich insbesondere an Studierende aus den Ingenieurstudiengängen, die in Zukunft eine Vorlesung zur Technischen Mechanik besuchen.

1. Kräfte und Kräftegleichgewicht
2. Drehmoment
3. Reaktionskräfte
4. Fachwerke
5. Einfache Balkenstatik

Für Studierende welcher Fachgruppen ist dieses Modul geeignet?
Maschinenbau, Fahrzeug- und Motorentechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Mechatronik, Technische Kybernetik, Verfahrenstechnik, Erneuerbare Energien, Bauingenieurwesen, Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft, Umweltschutztechnik, Medizintechnik, Simulation Technology und Technische Pädagogik

Zu diesem Modul können sich auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des einsemestrigen Propädeutikums anmelden.

 

Vertiefungsmodul „Elektrizitätslehre und Elektrotechnik“


Umfang: 2 SWS
Dauer:   ein Semester
Wann:   Von April bis Juli
                                                                                                                                                Themenübersicht
1. Elektrostatik (Ladungen, Kräfte, Arbeit im elektrischen Feld)
2. Gleichströme (Kirchhoff’sche Gesetze, Netzwerkberechnung)
3. Ströme und Felder (Feldstärke, Fluss, Lorentzkraft)
4. Elektromagnetische Induktion und das Faraday-Gesetz
5. Wechselströme (Erzeugung, Transformator)

Zu diesem Modul können sich auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer des einsemestrigen Propädeutikums anmelden.

 

Vertiefungsmodul „Schwingungen und Wellen“


Umfang: 2 SWS
Dauer:   ein Semester
Wann:   Von April bis Juli
                                                                                                                                       Themenübersicht
1. Harmonische, gedämpfte und erzwungene Schwingungen
2. Harmonische Wellen
3. Überlagerung von Wellen
4. Stehende Wellen
5. Doppler-Effekt